Welches sind die Zulassungsvoraussetzungen für natürliche Personen?

Die RAB empfiehlt, die Zulassungsvoraussetzungen vor der Erfassung der Anmeldung resp. Einreichung eines Zulassungsgesuches sorgfältig zu studieren. Eine Zulassung wird nämlich nur erteilt, wenn sämtliche Voraussetzungen erfüllt sind. Bei Unklarheiten erteilt die RAB gerne nähere Auskünfte (telefonisch oder per Email).

Voraussetzungen für Revisionsexperten (Art. 4 RAG)

Eine natürliche Person wird als Revisionsexpertin zugelassen, wenn sie die Anforderungen an Ausbildung und Fachpraxis erfüllt und über einen unbescholtenen Leumund verfügt.

Die Anforderungen an Ausbildung und Fachpraxis erfüllen:

  1. eidg. dipl. Wirtschaftsprüfer;
  2. eidg. dipl. Treuhandexperten, Steuerexperten sowie Experten in Rechnungslegung und Controlling, je mit mindestens fünf Jahren Fachpraxis;
  3. Absolventen eines Universitäts- oder Fachhochschulstudiums in Betriebs-, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften an einer schweizerischen Hochschule, Fachleute im Finanz- und Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis sowie Treuhänder mit eidg. Fachausweis, je mit mindestens zwölf Jahren Fachpraxis;
  4. Personen, die eine den in den Buchstaben a, b oder c aufgeführten vergleichbare ausländische Ausbildung abgeschlossen haben, die entsprechende Fachpraxis aufweisen und die notwendigen Kenntnisse des schweizerischen Rechts nachweisen, sofern ein Staatsvertrag mit dem Herkunftsstaat dies so vorsieht oder der Herkunftsstaat Gegenrecht hält.

Die Fachpraxis muss vorwiegend auf den Gebieten des Rechnungswesens und der Rechnungsrevision erworben worden sein, davon mindestens zwei Drittel unter Beaufsichtigung durch einen zugelassenen Revisionsexperten oder durch eine ausländische Fachperson mit vergleichbarer Qualifikation. Fachpraxis während der Ausbildung wird angerechnet, wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind.

Voraussetzungen für Revisoren (Art. 5 RAG)

Eine natürliche Person wird als Revisorin zugelassen, wenn sie:

  1. über einen unbescholtenen Leumund verfügt;
  2. eine Ausbildung nach Art. 4 Abs. 2 RAG abgeschlossen hat;
  3. eine Fachpraxis von einem Jahr nachweist.

Die Fachpraxis muss vorwiegend auf den Gebieten des Rechnungswesens und der Rechnungsrevision erworben worden sein, dies unter Beaufsichtigung durch einen zugelassenen Revisor oder durch eine ausländische Fachperson mit vergleichbarer Qualifikation. Fachpraxis während der Ausbildung wird angerechnet, wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind.
Bezüglich der Qualifikationsanforderungen für die Zulassung zur Prüfung nach den Finanzmarktgesetzen wird auf einen separaten Eintrag verwiesen.

Datum der Veröffentlichung: 15. April 2009 (angepasst per: 18. Juli 2016)

RAB

Eidgenössische Revisionsaufsichtsbehörde
Bundesgasse 18
Postfach
3001 Bern

Tel.: +41 31 560 22 22
Fax: +41 31 560 22 23
Email:   info@rab-asr.ch

Newsletter

E-Mail  

 Anmelden    Abmelden